Corona-Hinweise und Reisebestimmungen

Aktualisiert am 23.10.2020, 11:10 Uhr

Bitte beachten Sie die aktuellen Corona-Verordnungen des Landes Niedersachsen.
Ab Freitag, den 23. Oktober gelten spezielle Vorschriften, "wenn in Bezug auf das Gebiet des Landkreises oder der kreisfreien Stadt, in dem oder in der die jeweils betreffende Örtlichkeit liegt, die Zahl der Neuinfizierten im Verhältnis zur Bevölkerung 35 oder mehr Fälle je 100 000 Einwohnerinnen und Einwohner kumulativ in den letzten sieben Tagen beträgt." Dies trifft derzeit auf Spiekeroog und den Landkreis Wittmund nicht zu.

Die wichtigsten Regelungen der Verordnung sowie der touristischen Angebote der Insel Spiekeroog finden Sie nachfolgend (Irrtümer vorbehalten; bitte beachten Sie die vorgenannte Verordnung auf den Seiten des Landes Niedersachsen):

  1. Übernachtungsgäste 
     
    1. Ferienwohnungen und -häuser 
      Mit Beschluss vom 15.10.2020, Az. 13 MN 371/20 hat das OVG Lüneburg die Niedersächsische Verordnung über Beherbergungsverbote zur Eindämmung des Corona-Virus vorläufig außer Vollzug gesetzt.
      Somit dürfen ab sofort wieder alle Gäste beherbergt werden.
       
    2. Hotels, Pensionen, Jugendherbergen etc.
      Mit Beschluss vom 15.10.2020, Az. 13 MN 371/20 hat das OVG Lüneburg die Niedersächsische Verordnung über Beherbergungsverbote zur Eindämmung des Corona-Virus vorläufig außer Vollzug gesetzt.
      Somit dürfen ab sofort wieder alle Gäste beherbergt werden.
       
    3. Zeltplatz
      Wir setzen alles an eine Wiedereröffnung des Spiekerooger Zeltplatzes zur kommenden Saison. Im kommenden Winterhalbjahr sind unter anderem bauliche Maßnahmen im Bereich des Waschhauses vorgesehen. Zudem stehen wir in Abstimmung mit den Gesundheitsbehörden. 
      Da eine Entscheidung über die Zeltplatzsaison 2021 erst im kommenden Winterhalbjahr getroffen wird, sind Reservierungen frühestens ab Januar 2021 möglich. Bitte halten Sie sich auf unserer Internetseite informiert. 
       
  2. Tagesgäste
    Tagesgäste dürfen die Insel Spiekeroog uneingeschränkt besuchen. 
    Zur Sicherstellung ausreichender Abstandsregelungen bleibt es bei einer freiwilligen Beschränkung der Personenkapazität der jeweiligen Schiffe. Es steht daher nur eine geringere Beförderungskapazität zur Verfügung. Darin begründet liegen auch die erhöhten Beförderungstarife im Jahr 2020. Zugleich geben wir die Mehrwertsteuersenkung ab 1. Juli eins zu eins an unsere Kunden weiter.
     
  3. Gastronomie 
    Die Gastronomie hat unter strengen Hygiene- und Schutzauflagen wieder geöffnet. Die Details sind § 6 der Landesverordnung zu entnehmen.
     
  4. Fährverkehr
    Die Schiffe der Nordseebad Spiekeroog GmbH verkehren planmäßig. Bitte informieren Sie sich vor Anreise stets online, den Fahrplan finden Sie hier.

    Bitte beachten Sie, dass das Tragen eines geeigneten Mund-Nasen-Schutzes während der gesamten Überfahrt vorgeschrieben ist. 
    Aus Infektionsschutzgründen NICHT erlaubt sind Kunststoff-Visiere und Masken mit Atemventil.


    Für Ihre Sicherheit und zur Gewährleistung der Abstandsregelung an Bord beschränken wir die Fahrgastkapazitäten freiwillig bis auf Weiteres auf 2/3 der für das jeweilige Schiff geltenden regulären Personenzulassung.

    Durch die reduzierten Beförderungskapazitäten kann es zu Engpässen kommen. Wir empfehlen daher Urlaubsgästen dringend zu einer rechtzeitigen Onlinebuchung und Insulanern zu einer rechtzeitigen Reservierung der Fahrten über die EilandKaart.

    Die Nordseebad Spiekeroog GmbH sieht sich einerseits erheblicher Umsatzausfälle und andererseits höherer Betriebskosten gegenüber. Beides erfordert ein Gegensteuern, um eine wirtschaftliche Schieflage der Gesellschaft zu vermeiden. Wir appellieren dabei auf das Verständnis unserer Gäste.
    Die Beförderungstarife Schifffahrt werden befristet für den Zeitraum 15.05. bis 13.12.2020 um den Faktor 1,5 angepasst. Die Erhöhung betrifft ausschließlich die im Beförderungstarif unter Absatz I „Beförderung von Personen“ genannten Beförderungsentgelte, mit Ausnahme Preispositionen m) Zeitwertkarten, n) Vielfahrertarif und o) Inselbewohner. Eine Nachberechnung von bereits getätigten Buchungen zu bisherigen Preisen erfolgt nicht.
    Die Fahrpreiserhöhung entspricht bei der durchschnittlichen Aufenthaltsdauer von knapp sieben Tagen Mehrkosten von rund 2,00 Euro pro Tag und Erwachsenen (Kinder die Hälfte). Den Beförderungstarif finden Sie hier.
    Weitere Erläuterungen entnehmen Sie bitte diesem Schreiben (klick hier).

Zum 13.12.2020 tritt der Beförderungstarif Schifffahrt 2021 in Kraft. Die Corona bedingte vorgenannte Preiserhöhung wird grundsätzlich zurückgenommen. Es erfolgt zugleich eine Umstellung der Preisstruktur. Statt des bisherigen Frühbuchervorteils gilt dann ein Onlinebuchervorteil. Nähere Information hierzu finden Sie in Kürze auf unserer Internetseite www.spiekeroog.de.   

5. InselBad & DünenSpa
InselBad & DünenSpa sind wieder geöffnet. Auch hier gelten deutlich reduzierte Besucherzahlen.

Bitte beachten Sie, dass die gewünschte Badezeit vorab hier online gebucht und bezahlt werden muss. Sollten Sie keinen Onlinezugang haben, können Sie Ihre Badezeit in der Tourist-Info in der Kogge buchen. Die Badezeit muss im Voraus gebucht werden, vor Ort im InselBad ist keine Buchung möglich!
 

6. Kurmittelhaus
Das Kurmittelhaus ist ebenfalls geöffnet. Alle Informationen und aktuellen Angebote finden Sie hier.
 

7. Kinderspielhaus „Trockendock“ und Spielplätze
Derzeit sind Indoor-Spielplätze und -häuser noch geschlossen zu halten, die ohne Aufsicht des Betreibers betrieben werden.
Spielplätze im Außenbereich sind zur Nutzung freigegeben. Bitte beachten Sie auch hier die Abstandsregeln. In den Herbstferien wird es ein eingeschränktes Kursangebot geben, bitte beachten Sie das begrenzte Kontingent. Alle Informationen dazu finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.
 

8. Veranstaltungen
Im Jahr 2020 finden touristische Angebote von Drittanbietern statt, wie zum Beispiel Wattführungen oder kirchliche Veranstaltungen. Zur Vermeidung von Menschansammlungen und einer damit einhergehenden Infektionsgefahr werden NSB-Veranstaltungen vollständig abgesagt.
Wir informieren auf unserer Internetseite sowie über den Veranstaltungskalender über aktuelle Angebote und freuen uns sehr, den Circus Tausendtraum vom 12. - 23.10. 2020 wieder auf der Insel begrüßen zu dürfen. Alle Infos dazu finden Sie hier.

9. Inselkino
Das Inselkino ist geöffnet. Die maximale Besucherzahl ist auf 30 Personen reduziert. Bitte buchen Sie Ihre Karten rechtzeitig an der Tourist-Info in der Kogge. Das aktuelle Kinoprogramm finden Sie hier.

10. Ärztliche Versorgung
Uns ist wichtig, dass die medizinische Versorgung für Gäste und Einheimische gewährleistet ist. Und auch hier müssen sich Urlauber keine Sorgen machen. Es gibt eine Inselarztpraxis mit zwei Allgemeinmediziner mit notärztlicher Versorgung sowie einen Assistenzarzt und eine ausgestattete Rettungswache mit zwei Rettungswagen und Sanitätern. Krankentransporte ans Festland sind außerdem mit einem Rettungshubschrauber oder mit dem Krankenwagen über Beförderung mit der Spiekeroog IV (tideabhängig!) möglich.
ACHTUNG:
Bei Anzeichen einer Covid-19-Infektion (Fieber, Husten, Geschmacks-Riechverlust, Glieder- und Halsschmerzen) kontaktieren Sie die Arztpraxis bitte umgehend telefonisch und begeben sich sofort in Quarantäne. 

Auf Spiekeroog besteht die Möglichkeit, SARS-CoV-2-Tests durchzuführen. 
Bitte beachten Sie, insbesondere die Fährschiffe bei Symptomen nicht zu benutzen.


Die örtliche Polizeistation Spiekeroog wird für die Einhaltung aller Vorgaben sorgen.

    • Notruf Feuerwehr und Krankenwagen: 112
    • Inselarztpraxis, Telefon: 04976 / 327; www.inselpraxis.de
    • Notruf Polizei: 110
    • Polizeistation Spiekeroog, Telefon: 04976 / 706770

11. Hygiene- und Gesundheitsschutzplan Nordseebad Spiekeroog GmbH

Spiekeroog garantiert die Sicherheit von Beginn der Reise an:
Für Häfen, Hafengebäude und Wartebereiche wurde ein umfangreiches Sicherheits- und Hygienekonzept entwickelt, um den Gästen eine sorgenfreie Anreise zu ermöglichen. Diese beginnt bereits bei der Buchung. Denn nicht nur Onlinebuchungen, sondern auch bargeldloses Zahlen, vermeiden unnötigen Kontakt und vereinfachen das Boarding. Die Abstände der Gepäckcontainer wurde auf vier Meter festgelegt und durch Bodenmarkierungen kenntlich gemacht.

Zudem werden die Fahrgastkapazitäten der jeweiligen Schiffe reduziert. Auch in Warte- und Schalterbereichen werden die Personenzahlen begrenzt sein.

Eine Erhöhung der Reinigungsintervalle, die Anbringung von Desinfektionsspendern und Abstandsregelungen sind neben der Maskenpflicht Maßnahmen, die ergriffen wurden, um den Passagieren die größtmögliche Sicherheit zu bieten. Mund-Nasen-Bedeckungen können in unterschiedlicher Qualität am Fahrkartenschalter sowohl kostenlos als auch gegen Entgelt erworben werden.

Zum umfassenden Schutz der Gäste und Mitarbeiter, wurden alle Hafen- und Schiffsbesatzungen entsprechend geschult und Passagiere werden an Bord durch entsprechende Durchsagen informiert. Außerdem erfolgen tägliche Temperaturmessungen bei den Mitarbeiter*innen.