Icon WarnungAchtung: Es liegen Hinweise zu Änderungen der Fahrzeiten vor.

Corona-Hinweise und Reisebestimmungen

Formular zur Passagierdatenerhebung

Formular zur Passagierdatenerhebung

[ PDF 137 KB ]

Aktualisiert am 31.3.2021, 15:00 Uhr

Laut aktueller Verordnung des Landes Niedersachsen sind weiterhin bis zunächst
18. April touristische Beherbergungen und gastronomische Angebote (mit Ausnahme Außer-Haus-Verkauf) untersagt.

Bitte beachten Sie zudem die FAQs des Landes Niedersachsens.

Die wichtigsten Regelungen der Verordnung sowie der touristischen Angebote der Insel Spiekeroog finden Sie nachfolgend (Irrtümer vorbehalten; bitte beachten Sie die vorgenannte Verordnung auf den Seiten des Landes Niedersachsen):

  1. Übernachtungsgäste 
     
    1. Übernachtungsgäste Hotels, Pensionen, Jugendherbergen, Ferienwohnungen und -häuser
      Seit dem 02.11.2020 ist es untersagt, Personen zu touristischen Zwecken zu beherbergen.
      Personen, die aus beruflichen oder notwendigen Zwecken auf die Insel kommen, dürfen beherbergt werden. (vgl. § 10 Abs. 2 S. 1 und 2) Beherbergungsstätten und Hotels mit Gastronomiebetrieb dürfen ihre zulässig beherbergten Gäste im Haus versorgen. (vgl. § 10 Abs. 1 S. 1 Ziff. 2)

      Wichtige Hinweise für Insulaner und Zweitwohnungsbesitzer:
      Besuche von Freunden und Verwandten zu empfangen ist Ihnen ob Insulanern oder Zweitwohnungsbesitzern im Rahmen der geltenden Kontaktbeschränkungen möglich. Besuch zu empfangen heißt aber auch, selber anwesend zu sein.

      Eine Übernachtung Ihres Besuches ist nur in Ihrer selbst genutzten Wohnung erlaubt. Die Unterbringung von Besuchern in anderen eigenen Wohnungen oder in überlassenden Wohnwohnungen von Dritten gilt als touristische Beherbergung und ist untersagt.

    2. Zeltplatz

      Wir setzen alles an eine Wiedereröffnung des Spiekerooger Zeltplatzes zur diesjährigen Saison. Die baulichen Maßnahmen am Waschhaus, wie Vereinzelung der Duschen, Einbau einer Lüftungsanlage, Einbau eines Zugangssystems, Erweiterung der Toiletten und Verlegung des Abwaschbereiches, sind weit fortgeschritten und werden planmäßig bis Ende April 2021 fertiggestellt. Auch ist in jedem Fall eine deutliche Kapazitätsreduzierung vorgesehen.

      Gleichwohl lässt die rechtliche Situation eine Entscheidung zur verbindlichen Öffnung des Zeltplatzes derzeit noch nicht zu. Die Beschlüsse der vergangenen Bund-Länder-Konferenz ermöglichen keine Prognose über die zeitlichen Lockerungen der Reise- und Beherbergungsbeschränkungen für die unterschiedlichen Beherbergungsformen. Zudem ist die Ableitung auf die entsprechende Verordnung des Landes Niedersachsen abzuwarten. Darüber hinaus stellt sich das bundesweite Infektionsgeschehen weiterhin als zu hoch dar.

      Reservierungen sind daher leider erst ab frühestens Ende April 2021 möglich. Bitte halten Sie sich auf unserer Homepage informiert und sehen bis auf Weiteres von Buchungen bzw. Buchungsanfragen ab. Im Falle der Öffnung des Zeltplatzes wird es pandemiespezifische Buchungsformulare geben. Nur auf Basis dieser Formulare werden Anmeldungen möglich sein.
      Vielen Dank für Ihre Geduld und Ihr Verständnis! 

  2. Tagesgäste
    Tagestouristische Ausflüge sollten möglichst unterbleiben. Die Ausflugsmöglichkeit für Tagestouristen nach Spiekeroog wurde nicht untersagt.
    Zur Sicherstellung ausreichender Abstandsregelungen bleibt es bei einer freiwilligen Beschränkung der Personenkapazität der jeweiligen Schiffe. Es steht daher nur eine geringere Beförderungskapazität zur Verfügung. 
    Das Formular zur Passagierdatenerhebung muss vor Reiseantritt ausgefüllt und unseren Mitarbeitern ausgehändigt werden.
     
  3. Gastronomie 
    Gastronomie darf nur als Außer-Haus-Service angeboten werden.
    Mit Ausnahme von Gastronomiebetrieben in Heimen nach § 2 Abs. 2 des Niedersächsischen Gesetzes über unterstützende Wohnformen (NuWG) zur Versorgung der Bewohnerinnen und Bewohner, von Gastronomiebetrieben in Beherbergungsstätten und Hotels zur Versorgung der zulässig beherbergten Gäste.
     
  4. Fährverkehr
    Wir empfehlen allen vom Festland auf die Insel anreisenden Personen zur Durchführung eines SARS-CoV-2-Schnelltests, um das Infektionsrisiko auf Spiekeroog auch weiterhin so gering wie möglich zu halten.

    Die Schiffe der Nordseebad Spiekeroog GmbH verkehren in der Zeit des Lockdowns eingeschränkt.
    Es gilt derzeit ein Sonderfahrplan mit teils reduzierten Schiffsabfahrten. Den Sonderfahrplan finden Sie hier und in unserem Onlinebuchungssystem.

    Fährtickets, die im Voraus gebucht wurden und aufgrund eines Beherbergungsverbots durch Verordnungen der Landesregierung nicht in Anspruch genommen werden können, können selbstverständlich kostenfrei storniert werden. 

    Bitte beachten Sie, dass das Tragen eines geeigneten Mund-Nasen-Schutzes, der den Standard einer medizinischen OP- oder FFP2-Maske erfüllen muss, während der gesamten Überfahrt vorgeschrieben ist. 
    Aus Infektionsschutzgründen NICHT erlaubt sind Kunststoff-Visiere und Masken mit Atemventil.


    Für Ihre Sicherheit und zur Gewährleistung der Abstandsregelung an Bord beschränken wir die Fahrgastkapazitäten freiwillig bis auf Weiteres auf 2/3 der für das jeweilige Schiff geltenden regulären Personenzulassung.

    Durch die reduzierten Beförderungskapazitäten kann es zu Engpässen kommen. Wir empfehlen daher Gästen dringend zu einer rechtzeitigen Onlinebuchung und Insulanern zu einer rechtzeitigen Reservierung der Fahrten über die EilandKaart.
     
  5. InselBad & DünenSpa
    Das InselBad & DünenSpa ist leider erst einmal bis einschließlich 18. April 2021 geschlossen. Wir werden an dieser Stelle informieren, sobald Ihnen das InselBad & DünenSpa wieder zur Verfügung steht.
     
  6. Kurmittelhaus
    Das Kurmittelhaus ist zur Zeit ausschließlich zu therapeutischen Anwendungen geöffnet. 
     
  7. Kinderspielhaus „Trockendock“ und Spielplätze
    Derzeit sind Indoor-Spielplätze und -häuser noch geschlossen zu halten, die ohne Aufsicht des Betreibers betrieben werden.
    Spielplätze im Außenbereich sind zur Nutzung freigegeben. Bitte beachten Sie auch hier die Abstandsregeln. 
     
  8. Veranstaltungen
    Zunächst finden bis Mitte April 2021 keine Veranstaltungen der NSB statt. 
     
  9. Inselkino
    Das Inselkino ist ebenfalls bis Mitte April 2021 geschlossen.
     

  10. Einzelhandel
    Gemäß der Verodnung hat auch der Einzelhandel auf Spiekeroog wieder eingeschränkt geöffnet. 
    Laut Verordnung sind weiterhin alle Verkaufstsellen mit Lebensmitteln oder Gütern des täglichen Bedarfs geöffnet. Im Einzelhandel sind Terminvereinbarungen mit Kunden möglich, sofern die Sieben-Tage-Inzidenz im jeweiligen Landkreis unter 100 liegt. Auf je 40 Quadratmeter Verkaufsfläche darf sich maximal eine Kundin/ein Kunde samt Begleitperson aufhalten. Diese müssen ihre Kontaktdten hinterlassen. Dazu nutzen bereits viele Geschäfte auf Spiekeroog die Luca-App
     

  11. Ärztliche Versorgung
    Uns ist wichtig, dass die medizinische Versorgung für Gäste und Einheimische gewährleistet ist. Und auch hier müssen sich Urlauber keine Sorgen machen. Es gibt eine Inselarztpraxis mit zwei Allgemeinmediziner mit notärztlicher Versorgung sowie einen Assistenzarzt und eine ausgestattete Rettungswache mit zwei Rettungswagen und Sanitätern. Krankentransporte ans Festland sind außerdem mit einem Rettungshubschrauber oder mit dem Krankenwagen über Beförderung mit der Spiekeroog IV (tideabhängig!) möglich.
    ACHTUNG:
    Bei Anzeichen einer Covid-19-Infektion (Fieber, Husten, Geschmacks-Riechverlust, Glieder- und Halsschmerzen) kontaktieren Sie die Arztpraxis bitte umgehend telefonisch und begeben sich sofort in Quarantäne. 

    Auf Spiekeroog besteht die Möglichkeit, SARS-CoV-2-Tests durchzuführen. 
    Bitte beachten Sie, insbesondere die Fährschiffe bei Symptomen nicht zu benutzen.


    Die örtliche Polizeistation Spiekeroog wird für die Einhaltung aller Vorgaben sorgen.
    - Notruf Feuerwehr und Krankenwagen: 112
    - Inselarztpraxis, Telefon: 04976 / 327; www.inselpraxis.de
    - Notruf Polizei: 110
    - Polizeistation Spiekeroog, Telefon: 04976 / 706770
     

  12. Hygiene- und Gesundheitsschutzplan Nordseebad Spiekeroog GmbH

    Spiekeroog garantiert die Sicherheit von Beginn der Reise an:
    Für Häfen, Hafengebäude und Wartebereiche wurde ein umfangreiches Sicherheits- und Hygienekonzept entwickelt, um den Gästen eine sorgenfreie Anreise zu ermöglichen. Diese beginnt bereits bei der Buchung. Denn nicht nur Onlinebuchungen, sondern auch bargeldloses Zahlen, vermeiden unnötigen Kontakt und vereinfachen das Boarding. Die Abstände der Gepäckcontainer wurde auf vier Meter festgelegt und durch Bodenmarkierungen kenntlich gemacht.

    Zudem werden die Fahrgastkapazitäten der jeweiligen Schiffe reduziert. Auch in Warte- und Schalterbereichen werden die Personenzahlen begrenzt sein.

    Eine Erhöhung der Reinigungsintervalle, die Anbringung von Desinfektionsspendern und Abstandsregelungen sind neben der Maskenpflicht Maßnahmen, die ergriffen wurden, um den Passagieren die größtmögliche Sicherheit zu bieten. Mund-Nasen-Bedeckungen können in unterschiedlicher Qualität am Fahrkartenschalter sowohl kostenlos als auch gegen Entgelt erworben werden.

    Zum umfassenden Schutz der Gäste und Mitarbeiter, wurden alle Hafen- und Schiffsbesatzungen entsprechend geschult und Passagiere werden an Bord durch entsprechende Durchsagen informiert. 


Icon