Icon WarnungAchtung: Es liegen Hinweise zu Änderungen der Fahrzeiten vor.

Corona Hinweise und Reisebestimmungen

Aktualisiert am 23. Mai 2020, 22:25 Uhr

Ab Montag, den 25. Mai, gelten weitere Lockerungen der Reise- und Übernachtungsbeschränkungen in Niedersachsen. Alle Details entnehmen Sie bitte der aktualisierten Niedersächsischen Verordnung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie vom 22. Mai 2020.

Die wichtigsten Regelungen der Verordnung sowie der touristischen Angebote der Insel Spiekeroog finden Sie nachfolgend (Irrtümer vorbehalten; bitte beachten Sie die vorgenannte Verordnung auf den Seiten des Landes Niedersachsen):

  1. Übernachtungsgäste (§ 2 l, Seite 18 - 19)
    1. Ferienwohnungen und -häuser 
      Ab Montag, den 25. Mai, verliert die bisher geltende Mindestaufenthaltsdauer von einer Woche ihre Gültigkeit. Anreisen sind somit bereits ab einer Übernachtung möglich. 
      Ferienwohnungen und Ferienhäuser dürfen jeweils innerhalb eines Zeitraums von sieben Tagen nur von einem Gast und dessen Mitreisenden genutzt werden. Die Mitreisenden dürfen aus dem eigenen Haushalt sowie eines weiteren Hausstandes sein.
       
    2. Hotels, Pensionen, Jugendherbergen etc.
      Zum 25. Mai dürfen Hotels, Pensionen und Jugendherbergen wieder öffnen.  Diese Beherbergungsbetriebe dürfen nur zu maximal 60% ausgelastet sein.
       
    3. Zeltplatz
      Der Spiekerooger Zeltplatz bleibt bis auf Weiteres geschlossen. Zu Pfingsten wird der Zeltplatz leider definitiv geschlossen bleiben müssen. Wir stehen mit den zuständigen Behörden in Kontakt, um eine Öffnung abzustimmen. Leider konnten noch nicht alle Fragen geklärt werden, um den Zeltplatzbetrieb wieder aufzunehmen. Die Besonderheiten der Insellage und die Klärung spezifischer Anforderungen lässt noch keine Entscheidung zu. Bitte halten Sie sich auf unserer Internetseite informiert. 

      Der Zeltplatzkiosk hat bereits seit dem 01.05.2020 unter strengen Hygiene- und Abstandsregeln wieder geöffnet. 
       
  2. Tagesgäste
    Tagesgäste dürfen die Insel Spiekeroog derzeit nicht besuchen. Wir informieren Sie, sobald wir auch wieder Tagesgäste empfangen dürfen.
     
  3. Besuche von Verwandten und Bekannten
    Bitte beachten Sie § 7a Inseln der Niedersächsischen Verordnung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie (Seite 27-28) sowie die Allgemeinverfügung der Gemeinde Spiekeroog.
     
  4. Gastronomie 
    Zum 25.05.2020 darf die Gastronomie unter strengen Hygiene- und Schutzauflagen wieder regulär betrieben werden. Die Details sind § 6 der Landesverordnung zu entnehmen (Seite 25-26).
     
  5. Fährverkehr
    Ab dem 11.05.2020 verkehren die Schiffe der Nordseebad Spiekeroog GmbH wieder weitgehend planmäßig. Bitte informieren Sie sich stets online, den Fahrplan finden Sie hier.
    Für Ihre Sicherheit und zur Gewährleistung der Abstandsregelung an Bord beschränken wir die Fahrgastkapazitäten freiwillig bis auf Weiteres auf 50% der jeweiligen Zulassung.

    Durch die reduzierten Beförderungskapazitäten kann es zu Engpässen kommen. Wir empfehlen daher Urlaubsgästen dringend zu einer rechtzeitigen Onlinebuchung und Insulanern zu einer rechtzeitigen Reservierung der Fahrten über die EilandKaart.

    Die Nordseebad Spiekeroog GmbH sieht sich einerseits erheblicher Umsatzausfälle und andererseits höherer Betriebskosten gegenüber. Beides erfordert ein Gegensteuern, um eine wirtschaftliche Schieflage der Gesellschaft zu vermeiden. Wir appellieren dabei auf das Verständnis unserer Gäste.
    Die Beförderungstarife Schifffahrt werden befristet für den Zeitraum 15.05. bis 13.12.2020 um den Faktor 1,5 angepasst. Die Erhöhung betrifft ausschließlich die im Beförderungstarif unter Absatz I „Beförderung von Personen“ genannten Beförderungsentgelte, mit Ausnahme Preispositionen m) Zeitwertkarten, n) Vielfahrertarif und o) Inselbewohner. Eine Nachberechnung von bereits getätigten Buchungen zu bisherigen Preisen erfolgt nicht.
    Die Fahrpreiserhöhung entspricht bei der jetzt behördlichen festgelegten Mindestaufenthaltsdauer von sieben Tagen Mehrkosten von rund 2,00 Euro pro Tag und Erwachsenen (Kinder die Hälfte). Den Beförderungstarif finden Sie hier.
    Weitere Erläuterungen entnehmen Sie bitte diesem Schreiben (klick hier).
     
  6. Strandkorbvermietung und Strandsport
    Die Strandkorbvermietung hat seit Himmelfahrt geöffnet. 
    Wir befinden uns in Abstimmungen, um zeitnah ein angepasstes Strandsportprogramm anbieten zu können.
    Die DLRG überwacht den Badestrand zu den Badezeiten seit dem 15.05.2020.
     
  7. InselBad & DünenSpa
    Das InselBad & DünenSpa bleibt bis auf Weiteres geschlossen.
     
  8. Kurmittelhaus
    Das Kurmittelhaus bleibt bis auf Weiteres geschlossen.
     
  9. Kinderspielhaus „Trockendock“ und Spielplätze
    Derzeit sind Indoor-Spielplätze und -häuser noch geschlossen zu halten.
    Spielplätze im Außenbereich sind wieder zur Nutzung freigegeben. Abstandsregeln sind auch hier strikt zu beachten.
     
  10. Veranstaltungen
    Im Jahr 2020 finden touristische Angebote von Drittanbietern voraussichtlich statt, wie zum Beispiel Wattführungen oder kirchliche Veranstaltungen. Zur Vermeidung von Menschansammlungen und einer damit einhergehenden Infektionsgefahr werden NSB-Veranstaltungen vollständig abgesagt, ausgenommen voraussichtlich des Angebotes Circus Tausendtraum sowie Dünensingen mit Eckard Strate.
    Derzeit finden Konkretisierungen und Abstimmungen mit Partnern statt. Wir informieren auf unserer Internetseite sowie über den Veranstaltungskalender über aktuelle Angebote.
     
  11. Inselkino
    Das Inselkino bleibt aus Infektionsschutzgründen bis auf Weiteres geschlossen.
     
  12. Ärztliche Versorgung
    Uns ist wichtig, dass die medizinische Versorgung für Gäste und Einheimische gewährleistet ist. Und auch hier müssen sich Urlauber keine Sorgen machen. Es gibt eine Inselarztpraxis mit zwei Allgemeinmediziner mit notärztlicher Versorgung sowie einen Assistenzarzt und eine ausgestattete Rettungswache mit zwei Rettungswagen und Sanitätern. Krankentransporte ans Festland sind außerdem mit einem Rettungshubschrauber oder mit dem Krankenwagen über Beförderung mit der Spiekeroog IV (tideabhängig!) möglich.
    ACHTUNG:
    Bei Anzeichen einer Covid-19-Infektion (Fieber, Husten, Geschmacks-Riechverlust, Glieder- und Halsschmerzen) kontaktieren Sie die Arztpraxis bitte umgehend telefonisch und begeben sich sofort in Quarantäne. 

    Auf Spiekeroog besteht die Möglichkeit, SARS-CoV-2-Tests durchzuführen. 
    Bitte beachten Sie, insbesondere die Fährschiffe bei Symptomen nicht zu benutzen.

     
  13. Die örtliche Polizeistation Spiekeroog wird für die Einhaltung aller Vorgaben sorgen.
    Kontaktdaten:

    • Notruf Feuerwehr und Krankenwagen: 112

    • Inselarztpraxis, Telefon: 04976 / 327; www.inselpraxis.de

    • Notruf Polizei: 110

    • Polizeistation Spiekeroog, Telefon: 04976 / 706770

  14. Hygiene- und Gesundheitsschutzplan Nordseebad Spiekeroog GmbH

    Spiekeroog garantiert die Sicherheit von Beginn der Reise an:
    Für Häfen, Hafengebäude und Wartebereiche wurde ein umfangreiches Sicherheits- und Hygienekonzept entwickelt, um den Gästen eine sorgenfreie Anreise zu ermöglichen. Diese beginnt bereits bei der Buchung. Denn nicht nur Onlinebuchungen, sondern auch bargeldloses Zahlen, vermeiden unnötigen Kontakt und vereinfachen das Boarding. Die Abstände der Gepäckcontainer wurde auf vier Meter festgelegt und durch Bodenmarkierungen kenntlich gemacht.

    Zudem werden die Fahrgastkapazitäten mit bis zu 50% der Sommerzulassung des jeweiligen Schiffes stark reduziert. Auch in Warte- und Schalterbereichen werden die Personenzahlen begrenzt sein.

    Eine Erhöhung der Reinigungsintervalle, die Anbringung von Desinfektionsspendern, zusätzliches Sicherheitspersonal und Abstandsregelungen, sind neben der Maskenpflicht außerdem Maßnahmen, die ergriffen wurden, um den Passagieren die größtmögliche Sicherheit zu bieten. Ab 0,80 Euro pro Stück können Mund-Nasen-Bedeckungen in unterschiedlicher Qualität am Fahrkartenschalter erworben werden.

    Zum umfassenden Schutz der Gäste und Mitarbeiter, wurden alle Hafen- und Schiffsbesatzungen entsprechend geschult und Passagiere werden an Bord durch entsprechende Durchsagen informiert. Außerdem erfolgen tägliche Temperaturmessungen bei den Mitarbeiter*innen.


Icon