Spiekeroog News

Forscherhausnutzung Nationalpark-Haus Wittbülten

Die Nutzung des Forschungszentrums lief auf Hochtouren. Extrem aktiv waren wir zwischen Mitte Mai und Mitte Juni.

Rückblickend: Hier in Spiekeroogs Inselmitte hatten wir einen sehr guten und bewegten Frühling und Frühsommer! Extrem aktiv waren wir zwischen Mitte Mai und Mitte Juni: die Nutzung des Forschungszentrums lief auf Hochtouren! Eine Gruppe nach der anderen reichte sich die Klinke in die Hand. Von der Geoökologie München, über die Geographie Bonn bis natürlich auch zu unseren Oldenburger Nutzerinnen und Nutzern bezüglich der „Künstlichen Inseln“ – es hat Spaß mit Euch allen gemacht! Zeitgleich hat Carsten Heithecker einen Bildungsurlaub und anschließend zwei mehrtägige Intensivkurse (für eine Schweizer Schule und eine deutsche Stiftung) durchgeführt. Nach einer kurzen Verschnaufpause haben wir ab Mitte Juli bis Mitte September wieder fast durchgehend Vollbelegung. Ab Mitte September gibt es in unseren Forscherappartements und Laboren noch Buchungskapazitäten! Wer in dieser Zeit Praktika, Seminare, Untersuchungen oder auch kreative Uni-Schreibzeit auf der Insel einschieben möchte ist herzlich willkommen! Gerne auch weitersagen! Kennt jemand wen der jemanden kennt, der oder die daran Interesse haben könnte? Infos und Buchungen finden Sie hier oder über forschung(at)wittbuelten.de