Strandmüllboxen

Der Hot Spot für Ihren Müll

Ein einfaches Mittel gegen die buchstäbliche Flut an Plastik und weiteren Abfall am Strand: Mit der Nutzung unserer Müllboxen leisten Sie einen wertvollen Beitrag zur Sauberkeit am Strand. Helfen Sie aktiv mit, Verunreinigungen zu reduzieren und die Natur zu entlasten!

Ganz gleich, ob aus dem Meer angespült oder vor Ort verursacht: Müll gehört in die Müllboxen. Darüber freut sich nicht nur die Umwelt!

Die Vorteile für Sie: 

  • Anfallenden Müll entsorgen Sie bequem während Ihres Strandbesuchs – und gehen so mit „leeren Händen“ nach Hause.
  • Durch die Nutzung der Müllboxen tragen Sie aktiv zur Erhaltung eines sauberen Strands bei – und das kommt auch Ihrer Gesundheit zugute.

Die Vorteile für die Umwelt: 

  • Der in den Müllboxen gesammelte Müll gelangt nicht (wieder) ins Meer – so werden Verunreinigung erfolgreich eingedämmt.
  • Die gesteigerte Sauberkeit am Strand schützt auch die Gesundheit der heimischen Tiere. 

Um die Strände und das Meer künftig noch besser sauber halten zu können, hat Spiekeroog nun die Anzahl der Strandmüllboxen erhöht. Diese sind nun an sechs Standorten  zu  finden:  An  den  Strandübergangen  Laramie,  Jugendhof,  Hundestrand  und  an  der Dünenklinik  befinden  sich  die  neuen  Gitterboxen. 

Da  die Leerung  der  Strandmüllbox  am  Zeltplatz aufgrund der Topografie der Küste per Hand erfolgen muss, wurde hier anstatt der üblichen Gitterboxen ein schicker Handwagen aufgestellt.

Wir danken unseren Partnern.

Die Strandmüllboxen sind ein Kooperationsprojekt des Nationalparks Niedersächsisches Wattenmeer, der Gemeinde Spiekeroog, der Nordseebad Spiekeroog GmbH und der Heinrich Pferdmenges-Stiftung. Die Leerungs- und Entsorgungskosten des Mülls tragen die beiden letztgenannten Gesellschaften. Teilweise werden die Kosten durch den Kurbeitrag mitfinanziert.